Zurück zur Hauptseite

Wissensseite Übersicht

MIKISCOM

WISSEN

Unterhaltungselektro


Kontakt



Auf dieser Seite bekommen Sie eine Übersicht über die Funktionen eines DVD-Recorders.


Was kann ein DVD-Recorder genau / wo liegen die Vorteil?

Der genaue Funktionsumfang hängt vom Preis des Rekorders ab. Im Idealfall unterstützt der Rekorder alle verfügbaren DVD-Formate inkl. 2-schichtigen DVDs. Diese haben eine Kapazität von 3 Stunden und 30 Minuten. Standard DVDs speichern 2 Stunden. Außerdem sollte auf eine eingebaute Festplatte geachtet werden. Hierauf kann vor dem Anschauen die Reklame rausgeschnitten werden. Einmalige Sendungen können nach dem Anschauen gelöscht werden, wichtigere Sendungen oder Filme können im Hochgeschwindigkeitsmodus auf eine DVD kopiert werden. ein 1,5 Stunden-Film braucht für das Kopieren ca. 15 Minuten.
Auf eine eingebaute 160 GB Festplatte passen ca. 74 Stunden Filmmaterial. Alle vorgenannten Angaben beziehen sich auf das "SP"-Format. Dies ist die Standardqualität, die vom Sender empfangen wird: 720x576 Pixel. Wenn man den Aufnahmemodus auf LP (4 Stunden) oder EP (6 oder sogar 8 Stunden) setzt, passt zwar mehr drauf, aber die Qualität wird schlechter. Verwenden Sie im Timer des Gerätes die Auswahlmöglichkeit um "unwichtigeren" Sendungen eine niedrigere Auflösung, als Aufnahmequalität zuzuordnen. So bleibt mehr Speicher auf der Festplatte oder DVD übrig.
Es kann neben der Festplatte auch direkt auf DVD aufgenommen werden.




Welche DVD-Formate gibt es?

DVD-R = DVD im "Minus"-Format; einmal beschreibbar. Kapazität 2 Stunden. (R wie Recordable)
DVD-R DL = Wie oben aber 2-schichtig. Daher mit einer Kapazität von 3:30 Stunden.

DVD-RW = DVD im "Minus"-Format; mehrmals beschreibbar. Kapazität 2 Stunden. (RW wie Rewriteable)
DVD-RW DL = Wie oben aber 2-schichtig. Daher mit einer Kapazität von 3:30 Stunden.


DVD+R = DVD im "Plus"-Format; einmal beschreibbar. Kapazität 2 Stunden.
DVD+R DL = Wie oben aber 2-schichtig. Daher mit einer Kapazität von 3:30 Stunden.

DVD+RW = DVD im "Plus"-Format; mehrmals beschreibbar. Kapazität 2 Stunden. (RW wie Rewriteable)
DVD+RW DL = Wie oben aber 2-schichtig. Daher mit einer Kapazität von 3:30 Stunden.

Wo liegt denn nun der Unterschied zwischen "Minus" und "Plus"?
--> Im Schreibformat auf der DVD. Eine Gruppe von Herstellern war der Überzeugung, dass ihr Format besser ist als das der Konkurrenz. So "taufen" sie den Bindestrich, den es schon bei CD gab, (CD-R, CD-RW) in "Minus" und legten sich selber das "Plus" zu.  Nach einiger Zeit boten die meisten Hersteller sowohl von Recordern wie auch von Rohlingen beide Formate an. Für den Benutzer gibt es keinen nennenswerten Unterschied. Mögliche kleine Unterschiede sind vom verwendeten Gerät abhängig. War der Gerätehersteller in der "Minus"-Allianz, macht er das "Plus"-Format schlecht bzw. umgekehrt.

Außerdem wäre da noch DVD-RAM:
Dieses eigentlich praktische Format funktioniert wie eine Diskette oder Festplatte. Man kann an beliebigen Stellen löschen oder, sofern frei, etwas hinzufügen. Wenn am Anfang und Ende der Disc jeweils 30 Minuten frei sind, kann man eine Stunde aufnehmen, da der Film dann auf die beiden, nicht zusammenhängenden Teile aufgeteilt wird. Der Benutzer merkt hiervon nicht. Dieses Format sollte auch gewählt werden, wenn man Filme per DVD von der recorder-internen Festplatte auf den Computer übertragen möchte, da die Minus und Plus Formate die Filme immer ein 1024 MB-Dateien aufteilen. Bei DVD-RAM bleibt der ganze Inhalt eine Datei. Hinzu kommen noch kleine Systemdateien. Aber das weiter zu verarbeitende Programm bekommt nur eine Datei am Stück und man muss nichts zusammen flicken.
Um hier mehr Speicher zu haben, als die "normlen" 4,38 GB, gibt es 2-seitige DVDs, die wie eine Audio-Kassette oder Schallplatte rumgedreht werden können. Diese sind meist in einer Hülle wie bei einer Diskette verpackt.

Als Daten-DVD ist das RAM-Format auch sehr praktisch wie ein USB-Stick oder eine SD-Karte. Allerdings ist die Zugriffszeit bedeutend langsamer. Vielleicht ist auch deshalb ist das RAM-Format ziemlich unbekannt und wird nicht von allen Recordern unterstützt.

Die Kapazitäten von DVDs:
Standard: 4,7 GB (ob einmal oder mehrmals beschreibbar spielt keine Rolle)
2-schichtig: 8,4 GB (Minus oder Plus-Format)
2-seitig: 9,4 GB (RAM)

Die üblicherweise angegebenen 4,7 GB sind eigentlich nur 4,38 GB. Aufgrund eines Rundungsfehlers wird aber allgemein von 4,7 GB gesprochen. Dies kommt daher, dass wenn man's korrekt nimmt der Umrechnungsfaktor 1024 ist. Also ist 1 GB = 1024 MB; 1MB = 1024 KB usw. Um es einfacher zu machen, wird häufig 1000 als Umrechungsfaktor verwendet. Somit kommt aber wenn man in höhere Größen kommt definitiv weniger raus. Dies zeigt sich auch bei Größenangaben von Festplatten.



Was sind die "Haken an der Sache"?

Die Festplatte kann nicht mit einem Computer verbunden werden. Leute, die die aufgenommenen Videos am Computer weiterverarbeiten möchten, müssen den Inhalt auf eine DVD Aufnehmen / kopieren und diese im Computer einlesen.

Man kann die Festplatte nicht nach belieben (z. B. gegen eine größere) austauschen. Zum einen erlischt mit dem Öffnen des Gerätes die Garantie (sofern noch vorhanden), zum andern ist nicht sicher gestellt, dass der Recorder mit gängigen Festplatten arbeiten kann.


Hinweise

Achten Sie beim Kauf auf die unterstützten DVD-Formate. Auch sollte ein Empfänger für die gewünschte Empfangsart eingebaut sein. (DVB-S, DVB-C oder DVB-T) So sparen Sie sich einen getrennten Receiver und müssen nur ein Gerät für den Timer programmieren. Außerdem ist die Störungsanfälligkeit geringer, da hier keine externen Verbindungskabel z. B. zu locker eingesteckt sein können.

Gängige DVD-Recorder unterstützen kein HD-TV schon allein wegen den größeren Datenmengen die hier anfallen würden und die DVD nicht genügend Speicher bieten würde.

Allerdings hat der HD-TV-Standard den bedeutenden Nachteil, dass hier die Sender dem Zuschauer Vorgaben machen können wie: Darf der Benutzer überhaupt die Sendung aufnehmen und wie lange darf er sie speichern? Natürlich auch die mögliche Einschränkung: Darf er die Sendung auf DVD / Blu-Ray archivieren? Diese Einschränkungen werden mich persönlich davon abhalten in absehbarer Zeit HD-TV anzuschaffen. Wer sich an reklamefreies Fernsehen zu den Zeiten, wenn er / sie gerade Lust hat gewöhnt hat, möchte es nicht mehr vermissen. Der einzige Grund, "live" fernzusehen wären z. B. Sportübertragungen. Aber alles andere gucke ich mir nur aufgenommen an. So kann man auch jederzeit Pause machen.







Kommentare jeglicher Art können Sie mir gerne über die Kontakt-Seite zuschicken.


Dies ist eine private Homepage die keinerlei kommerziellen Hintergrund hat.
Ggf. eingeblendete Werbebanner sind freiwillig und ohne Gegenleistung.
Auf den Inhalt von auf dieser Seite verlinkten Webseiten hat der Betreiber dieser Seite keinen Einfluss.
Für Hinweise zu Problemen wie z.B. ungültigen Links oder Anzeigefehler bin ich dankbar.